WWOOF - World Wide Opportunities on Organic Farms

 

Was bedeutet WWOOFing?

 

Diese Form der Freiwilligentätigkeit ist sehr beliebt in Hawaii. Es gibt zahlreiche meist kleine Farmen, die sich über Hilfe bei der täglichen Arbeit (ernten, Unkraut jäten, Tiere füttern etc.) freuen. Meistens arbeitet man 5 Tage pro Woche jeweils 4-6 Stunden. Dafür bekommt man eine Unterkunft, Essen und natürlich nicht zu vergessen unwiderbringliche Erfahrungen in einer fremden Kultur.

 

Was gilt es zu bedenken? 


Man kann selbst über die Dauer des Aufenthalts bestimmen, manche Arbeitgeber verlangen jedoch mindestens 2 Wochen Mithilfe. Oft macht es Sinn auf mehreren Farmen zu arbeiten, um verschiedene Erfahrungen zu sammeln und unterschiedliche Inseln zu sehen.

 

Prinzipiell kann man das ganze Jahr über WWOOFen.

 

Man sollte sich 4-6 Wochen im Voraus um eine Stelle bemühen und sich auf mehreren Farmen bewerben, um mit  Sicherheit eine Zusage zu bekommen.


Ein spezielles Visum ist nicht erforderlich. Reisen Sie mit dem Touristenvisum (90 Tage Gültigkeit) ein und erwähnen Sie bei der Einreise am Besten gar nicht, dass Sie Freiwilligenarbeit leisten werden. 

 

Oft sind die Farmen abgeschieden und es ist nicht möglich, eben mal schnell zu einem Supermarkt zu gehen. Meist darf man allerdings das Auto vom Arbeitgeber mitbenutzen. In jedem Fall sollte man sich vorher  

überlegen, was man von einem Aufenthalt auf Hawaii erwartet. Wenn man jeden Tag im Meer schwimmen möchte, sollte man genau auf die Lage der Farm achten.  

 

Unter www.wwoofhawaii.org erhalten Sie weitere Infos. 


Sa

12

Mai

2012

Hawaii Top 10

  1. Na Pali Küste (Kauai)

  2. Kilauea Krater (Big Island)

  3. Straße nach Hana (Maui)

  4. Pearl Harbor (Oahu)

  5. Haleakala (Maui)

  6. Honolulu (Oahu)

  7. Waimea Canyon (Kauai)

  8. Little Beach (Maui)

  9. Mauna Kea (Big Island)

10. Rainbow Waterfalls (Big Island)

0 Kommentare

Mo

28

Nov

2011

75 Tage Paradies / Tag 75

Nach dem Frühstück heißt es packen. Mein Koffer ist zum Bersten gefüllt. Ich versuche, mir die Zeit bis zum Mittagessen mit Glee zu vertreiben.

mehr lesen 0 Kommentare

So

27

Nov

2011

75 Tage Paradies / Tag 74

Mein letzter vollständiger Tag in Kalani ist angebrochen. Deshalb gehe ich noch einmal zum Maku'u Market und kaufe ein paar Souvenirs.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

26

Nov

2011

75 Tage Paradies / Tag 73

Ich habe keinen "Hangover" wie meine Mitstreiter von gestern, aber da ich schon vor 7 Uhr aufgewacht bin, bin ich sehr müde und verbringe den Tag dem entsprechend gemütlich.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

25

Nov

2011

75 Tage Paradies / Tag 72

Drei Geburtstagskinder veranstalten am Abend eine Party zusammen, die spontan in eine nah gelegene Bar verlagert wird, da dort eine bekannte Band spielt.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

24

Nov

2011

75 Tage Paradies / Tag 71

Happy Thanksgiving!

Ich freue mich riesig, dass ich nach Halloween ein weiteres typisch amerikanisches Fest miterleben kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

23

Nov

2011

75 Tage Paradies / Tag 70

Nun ist meine letzte Schicht in der Küche vorbei. Es war heute wieder einmal sehr lustig. Zum Schluss wurde ich kräftig mit Wasser bespritzt, das ist Tradition beim Austritt.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

22

Nov

2011

75 Tage Paradies / Tag 69

Ich erlebe den perfekten Sonnenuntergang. Obwohl ich auf der Südostseite der Insel bin, färbt sich der ganze Himmel in dramatischen orange-rot-lila-Facetten. 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

21

Nov

2011

75 Tage Paradies / Tag 68

Meine letzte Woche ist angebrochen. Noch drei Morgenschichten in der Küche und dann ist es vorbei...*schnief*

mehr lesen 0 Kommentare

So

20

Nov

2011

75 Tage Paradies / Tag 67

Ich würde zu Hause nie auf die Idee kommen, freiwillig Müll einzusammeln. Aber auf Hawaii ist alles anders.

mehr lesen 0 Kommentare